Vermarktungspotenzial

Freizeitbäder müssen für die gesamte Familie konzipiert werden. Während sich die Eltern im Entspannungsbereich mit Unterwasserbrodel und Rückenmassage aufhalten, brauchen die Jugendlichen etwas, um sich auszupowern. Die Attraktionen stehen dabei immer im Spannungsverhältnis zwischen den Anforderungen an die Sicherheit der Badegäste und deren zunehmenden Wunsch nach spannungsgeladenem Erlebnis. Für den Betreiber zählen außerdem wirtschaftliche Fakten: Wieviel Aufsichtspersonal wird gebunden? Lassen sich die Betriebskosten durch ein zentral gesteuertes gebäudetechnisches Planungskonzept reduzieren?

Ruheraum

Auch für die kleinen Gäste soll gesorgt werden. Eine pädagogisch sinnvolle Anordnung von aktivem und passivem Spielgerät sind ebenso wichtig wie die Infrastruktur für Eltern mit Kleinkindern. Eine durchdachte Konzeption ist für Eltern mit Kind(ern) ein wichtiges Argument für den Besuch. Stimmt die Planung, freuen sich außerdem die Marketingstrategen. Liefert man ihnen damit doch hervorragende Vermarktungsargumente.